1985 baut die Freiwillige Feuerwehr Hesebeck in Eigenleistung ein neues Gerätehaus, da das alte baufällig geworden ist. Hinzu kommt, dass das damals neue Fahrzeug, ein VW-Transporter LT 31, nicht mehr in das alte Spritzenhaus passt. Die Feuerwehr ist zur Zeit nach den Anforderungen einer Ortswehr mit Grundausstattung ausgestattet.

Zur Ausrüstung der Wehr gehören heute:

            - Ein den Anforderungen genügendes Gerätehaus mit

            Gruppenraum und Lagermöglichkeiten (ehemaliges Kühlhaus)

            - Ein Tragkraftspritzenfahrzeug Opel Moravo B 4,5 T

            2,3 Bi Turbo, 170 PS, mit Rundumbeläuchtung und 2 x 42 Watt Lichtmast LED

            - eine Tragkraftspritze

            - 4 Atemschutzgeräte mit dazugehörigen Flaschen und 4 Reserveflaschen

            - eine Motorkettensäge mit entsprechender Schutzausrüstung

            - 3 Schlauchtragekörbe für C-Schläuche komplett befüllt

            - 280 m B-Schläuche gerollt

            diverse Kleinlöschgeräte, Lampen Handfunkgeräte, Gerät zur techn. Hilfeleistung und Schnellangriffseinrichtung.