Pokalwettkampf in Hohnstorf

Gestern traten wir beim ersten Wettkampf des Jahres in Hohnstorf an. 3 Kameradinnen und Kameraden feierten ihre Premiere in der Hesebecker Wettkampfruppe.

Bei 10 Fehlerpunkten belegten wir am Ende den 5. Platz im Gesamtklassement.

Wir trafen uns gegen 15 Uhr am Feuerwehrhaus zum fertig machen des Fahrzeuges. Kurz vor 16 Uhr angekommen am Wettkampfplatz in Hohnstorf konnten wir auch gleich starten. Es gab leider einige Absagen, so das sich unsere Startzeit nach vorne verschob.

Im Wettkampf konnten wir trotz eher mittelmäßigen Zeittakten den zweitschnellsten Gesamtzeittaktwert erreichen. Leider schlichen sich 10 Miese beim Leiteraufbau ein. Auch in den Bewertungen konnten wir die beste Punktzahl des Tages erzielen. Eine wieder aufgeplatzte Kupplung beim 3. Zeittakt fiel beim Zeittakt nicht mehr ins Gewicht, da dies erst nach dem Zeittakt passierte. Jedoch setzte uns dies in der Gesamtzeit unter Druck. Mit einer Gesamtzeit von 9,58 Min legten wir aber fast eine Punktlandung hin.

Gegen 18 Uhr traf man sich zur Siegerehrung. Es siegte Testorf klar vor Barum II, Tätendorf/Eppensen und Röbbel. Wir konnten unsere gute Platzierung noch Abends bei der Geburtstagsnachfeier unseres Kameraden Karsten Kruskop feiern.

 

Zeittakte

 

Wir starteten in folgender Aufstellung:

Gruppenführer
S. Schrötke
 
 Melderin  T. Blumenberg
 
Maschinist J. Moritz  
Angriffstruppführer / mann Ph. Wernhardt A. Ludolfs
Wassertruppführer / mann J. Schmidt T. Ludolfs
Schlauchtruppführer / mann K. Kruskop P. Schmidt

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Termine