Kreisfeuerwehrtag in Hohenbünstorf

Am vergangenen Samstag fand der erste Kreisfeuerwehrtag unter den neuen Wettbewerbsregeln statt.

Neben dem Leistungsvergleich in modularer Form organisierte die gastgebene Wehr noch den Superkreissiegerwettkampf.

Wir starteten bei beiden Wettbewerben jedoch leider nicht so erfolgreich wie erhofft.

Es siegte Testorf und Superkreissieger wurde Barum III

Zum ersten mal fand der Kreisfeuerwehrtag mit Wettbewerben in modularer Form statt; dem sogenannten Leistungsvergleich. Es gallt eine kleine Löschübung, eine Menschenrettung über die Steckleiter und ein Kuppelmodul fehlerfrei zu absolvieren.

Wie für alle, war auch für uns diese Übung neu. Über das Jahr konnten wir leider nicht so intensiv üben wie geplant oder vielleicht auch nöig.

Die Gemeinde Bevensen / Ebstorf war gleich am Anfang zwischen 9 und 11 Uhr dran. Wir starteten kurz nach 10 Uhr. Leider ergaben sich schon beim ersten Modul mehrere Fehler für Gruppenführer, Maschinist und Wassertrupp. nach diesem Modul war recht schnell klar das eine vordere Platzierung dieses Jahr nicht möglich war. Beim kuppeln versuchten wir nochmal alles raus zu hauen, schließlich ging es Jahr noch um den Henning-Otte-Pokal für den Zeittaktschnellsten. Auch hier schlich sich ein kleiner Fehler ein. Das Modul Leiteraufbau blieb dann fehlerfrei.

In der Wertung der Zeittaktschnellsten belegten wir am Ende den dritten Platz. In der Gesamtwertung, aufgrund der Fülle an Fehlers, leider nur einen abgeschlagenen 41. Platz von 47 gestarteten Einheiten.

Am Nachmittag begann dann der Wettbewerb um den Superkreissieger. Hier durften alle Wehren, die in den letzten 67 Jahren schon einmal Kreissieger wurden, teilnehmen. Der Wettbewerb wurde nach Hainberg Fuchs, also als Eimerwettkampf durchgeführt.

In den letzten Wochen hat sich eine Formation aus 7 Hesebeckern und 2 Gollernern gefunden und fleißig für diesen Wettkampf geübt. Leider musste man am Ende der Unerfahrenheit in dieser Wettbewerbsform Tribut zollen und belegte den achten Platz (55,6 Sekunden / 414,4 Punkte).

Insgesamt lief der Tag natürlich nicht nach unseren Vorstellungen. Da bleibt noch einiges an Verbesserungsbedarf für beide Gruppen. Trotzdem war es ein schöner Tag in Hohenbünstorf. Die Ortswehr hat den Kreisfeuerwehrtag wirklich hervorragend organisiert.

Wir ließen den Abend noch am Feuerwehrhaus bei Pommes und Bratwurst ausklingen.

Unser Glückwunsch geht an die Sieger aus Testorf (Leistungsvergleich), Barum III  (Superkreissieger) und Barum a (Henning-Otte-Pokal).

 

 

 

 Gesamtergebnisliste

 

Ergebnisliste Superkreiswettkampf

 

Unsere Eimergruppe kurz vor dem Superkreiswettkampf
Unsere Eimergruppe kurz vor dem Superkreiswettkampf
Unsere Leistungsvergleichsstaffel während des Moduls Löschangriffs
Unsere Leistungsvergleichsstaffel während des Moduls Löschangriffs