Gemeindewettkampf in Brockhöfe

Am 18. Mai starteten wir erstmals als Kooperation Gollern/Hesebeck/Röbbel beim Gemeindewettkampf in Brockhöfe.

Wir konnten den 7. Platz von 20 gestarteten Wehren erringen. Sieger wurde nachträglich die Einheit aus Natendorf / Golste

Nachdem die 3 Ortswehren der Kooperation des Pilotprojekts Gollern/Hesebeck/Röbbel auf ihren Jahreshauptversammlungen beschlossen in Zukunft zu fusionieren und dann als eine gemeinsame Wehr aufzutreten, haben sich auch die Wettkampfgruppen getroffen um eine Kooperation zu besprechen.

Es wurde bereits kurz vor der Hesebecker Generalversammlung festgelegt, das man in Zukunft gemeinsam üben will und zusammen auf Leistungsvergleichen starten will.

Bereits im März trafen wir uns zu den ersten Übungsabenden um uns besser kennen zu lernen außerdem haben einige Kameraden die neuen Leistungsvergleiche noch nie geübt.

So traten wir beim Gemeindeentscheid in Brockhöfe erstmals gemeinsam auf.

Beim einem ordentlichen ersten Modul (Fahrprüfung) gab es leichte Abzüge am Ende wegen des Bremstests. Beim Kuppelmodul bekamen wir 100% und mit 34,45 Sek die drittbeste Zeit.

Es blieb also noch Hoffnung auf eine vordere Platzierung vor dem Modul Löschangriff zumal die anderen Gruppen auch Fehler machten.

Leider gingen wir auch hier nicht ganz ohne Prozentabzüge vom Platz. 2 weitere Fehler schmälerten das Gesamtergebnis am Ende etwas.

Am Ende sprang ein doch recht ordentlicher 7. Platz heraus. Für eine neuformierte Einheit für's erste mal ganz ordentlich mit Potenzial für mehr beim Kreiswettkampf.

Als Sieger wurde an dem Tag Testorf gekürt, jedoch stellte sich 2 Tage später heraus das es zu einem Fehler bei der Berechnung der Ergebnisse kam.

Die nun korrigierte Ergebnislistezeigte Natendorf / Golste als Sieger vor Testorf und Drögennottorf.

Wir trafen uns nach dem Wettkampf noch in Röbbel zum Grillen.

 

Statistik