Alarmübung am 23.11.2012

Gegen 19.30 Uhr ging in Hesebeck die Sirene. Es fand eine große Zugübung in Bad Bevensen in der Fürst Donnersmark-Stiftung statt.

Leider konnten wir erst verspätet und nach wiederholtem ziehen der Sirene in Staffelbesetzung ausrücken. Viele sonst eher aktive Wehrmitglieder waren an diesem Abend leider aus verschiedenen Gründen verhindert. Trotzdem muss man von Glück reden, daß es sich "nur" um eine Übung handelte, denn eine so späte Ausrückzeit können wir uns im Einsatz nicht leisten!

Die angenommene Lage waren mehre brennende Fahrzeuge in der Tiefgarage. Dadurch entstand größere Rauchentwicklung welche sich über die Lüftung in das Pflegeheim verteilte.

Hier war der massive Einsatz durch Atemschutzgeräteträger gefragt. Aufgabe war Brandbekämpfung in der Tiefgarage und die Evakuierung der Bewohner.

Unsere Aufgabe war die Wasserversorgung vom Verteiler der Secklendorfer Wehr zum Bevensener DLK.

Anwesende Wehren waren neben uns Bevensen, Altenmedingen, Römstedt, Secklendorf und Kirchweye dazu einige Fahrzeuge vom DRK.