Unsere Gruppe beim Gemeindeentscheid in Emmendorf
Unsere Gruppe beim Gemeindeentscheid in Emmendorf

Nach gründlicher Fahrzeugreinigung erschienen wir pünktlich um 12 auf dem Wettkampfplatz in Emmendorf. Mit dem Sportplatz des SV Emmendorf hatte man ein perfektes Gelände.

Wichtig war uns eine frühe Startzeit, da die beiden Kühn's gegen 15 Uhr den Platz verlassen mussten um in den Urlaub zu fahren. Bei der Gruppenführerbesprechnung konnte sich unser Gruppenführer durchsetzen und wir bekamen die erste Startzeit.

3 Gruppenmitglieder fehlten an diesem Tag leider aus verschiedenen Gründen, so mussten unsere älteren Herren wieder aushelfen. Der Wettkampf ging sehr gut los. Mit den ersten beiden Zeittakten konnten wir mit 16,9 und 8,8 Sek. sehr zufrieden sein. Vorne lief es nicht mehr ganz so gut, 12,9 und 13,5 sind einfach nicht schnell genug für den ersten Platz. Trotzdem reichte diese Übung bei 0 Miesen für 441.9 Punkte. Lange Zeit führten wir so den Wettkampf an, bis zur letzten Wehr...

Die Qualifikation für den Kreisentscheid gelang aber trotzdem sehr souverän als 2. Sieger hinter Gollern. Dies war auch unser erstes Ziel. Darüber hinaus qualifizierten sich Secklendorf, Röbbel und Jastorf für den Kreisentscheid in Römstedt.

Der Abend klank dann noch in gemütlicher Runde beim Grillen beim Ortsbrandmeister Jürgen Moritz aus.

 

  • Hier einige Bilder vom Tag in Emmendorf 

 

Die Hesebecker Wettkampfgruppe startete in folgender Aufstellung:

Gruppenführer H Ludolfs  
Maschinist D Baum  
Melder J Moritz  
Angriffstruppführer/mann S Kühn S Schrötke
Wassertruppführer/mann M Gornik C Kühn
Schlauchtruppführer/mann T Ludolfs HH Schmidt