Kreiswettkämpfe in Römstedt 2011

Wegen einer Geburtstagsfeier eines unserer Gruppenmitglieder haben wir unsere Startzeit in den späten Nachmittag verlegt. Vielen Dank nochmal an die Römstedter Kameraden für das freundliche Entgegenkommen.

So trafen wir uns also um 14 Uhr zum Fahrzeug reinigen und fertig machen. Es hat die vorherige Nacht und den ganzen Tag geregnet, so das der Parkplatz und der Weg zu den Wettkampfbahnen sehr aufgeweicht waren. Wie die meisten Fahrzeuge musste auch unseres mit Hilfe eines Treckers auf die Bahn gezogen werden.

Wir starteten somit als letzte Wehr, die sich Hoffnungen auf die Teilnahme am Regionalentscheid machte. Einige Favoriten bekamen schon im Vorfeld Miese oder hatten schlechtere Zeiten.

So war bekannt, daß Nienwohlde und Hohenbünstorf vorne sehr eng zusammen waren.

Wir lieferten eine sehr gute und fehlerfreie Übung ab, ohne aber einen Zeittakt als Tagesschnellster zu absolvieren. Es war somit klar daß wir zu den Top 3 des Tages gehörten.Über die genauen Platzierungen wurde aber bis zur Siegerehrung wild spekuliert.

Leider reichte es für uns nicht für ganz vorne. Wir mussten dem Kreissieger Nienwohlde/Kallenbrock und Hohenbünstorf den Vortritt lassen.  Beide hatten weniger als 1 Punkt mehr. Wir konnten uns somit für's erste nicht direkt für den Regionalentscheid qualifizieren. Sollte aber einer der ersten 3 von diesem Jahr beim Kreisentscheid im nächsten Jahr wieder unter den ersten 3 landen, haben wir uns auch für den Regionalentscheid 2012 in Woltersdorf qualifiziert. Bei der Lf-Wertungsgruppe siegte der Gastgeber Römstedt vor Barum I und Barum II.

Nach dem Wettkampf lud unser ehemaliger Ortsbrandmeister Manfred Schrötke noch zum grillen bei sich ein.

 

  > Hier geht es zu den Bildern <

 

Die Hesebecker Gruppe startete in folgender Aufstellung:

Gruppenführer H Ludolfs  
Maschinist D Baum  
Melder HH Schmidt  
Angriffstruppführer/mann S Kühn S Schrötke
Wassertruppführer/mann M Gornik C Kühn
Schlauchtruppführer/mann A Brünjes T Ludolfs