Kreisentscheid in Bad Bodenteich

oben v.l.n.r.: P. Wernhardt, C. Kühn, K. Kruskop, H. Ludolfs; unten v.l.n.r.; T. Ludolfs, D. Baum, S. Schrötke, M. Gornik; es fehlt: S. Kühn
oben v.l.n.r.: P. Wernhardt, C. Kühn, K. Kruskop, H. Ludolfs; unten v.l.n.r.; T. Ludolfs, D. Baum, S. Schrötke, M. Gornik; es fehlt: S. Kühn

Durch den 3. Platz des Vorjahresvizekreismeisters reichte unser 3. Platz vom letzten Jahr zur diesjährigen Qualifikation zum Bezirksentscheid in Woltersdorf.

Bereis am Vortag wurde das Fahrzeug gewaschen, geputzt und aufgeräumt. Gegen 12 Uhr machten wir uns auf in Richtung Bad Bodenteich.

Kurz vor eins kamen wir auf dem Gelände des Kreisfeuerwehrtages in Bad Bodenteich an. Wir fanden ein großzügiges Gelände, mit einigen Attraktionen wie Haare schneiden und Quad fahren, vor.

Testorf war direkt nach der Pause dran und legte eine sehr starke Übung hin, sie schoben sich klar vor den bis dato führenden Vorjahreskreismeister aus Nienwohlde I. Gegen halb drei waren wir dran. Wir konnten eine fehlerfreie Übung hinlegen. Lediglich der 3. Zeittakt lief nicht ganz nach unserer Zufriedenheit. Wir schoben uns somit auf Platz 2 hinter Testorf. Gollern war ähnlich schnell wie Testorf machte aber leider 10 Miese. Hohenbünstorf I war ähnlich schnell wie wir, Höver war etwas schneller. So wurde es spannend bei der Siegerehrung.

Vorher wurden noch unsere beiden Feuerwehrmannanwärter Philipp Wernhardt und Karsten Kruskop vereidigt. Am Ende siegte die Wehr aus Testorf klar vor Höver und Hohenbünstorf I. Für uns blieb leider nur der undankbare vierte Platz mit 0,16 Punkten Rückstand zum Podium. Beim LF-Entscheid siegte Barum I klar vor Römstedt und Gr. Malchau/Böcke.

Wieder in Hesebeck angekommen trafen wir uns noch am Gerätehaus zum Grillen mit Anhang und Fans.

 

Ergebnisse

Bilder

AZ-Bericht 

 

 

Die Hesebecker Wehr startete in folgender Aufstellung:

Gruppenführer H. Ludolfs  
Maschinist D. Baum  
Melder S. Schrötke  
Angriffstruppführer/mann S. Kühn P. Wernhardt
Wassertruppführer/mann M. Gornik C. Kühn
Schlauchtruppführer/mann K. Kruskop T. Ludolfs