Fast jedes Jahr findet in Höver ein Pokalwettkampf kurz vor den Kreiswettkämpfen statt, so auch dieses Jahr. Das Feld war mit Top-Gruppen nur so bestückt. Doch da auch viele für den Landesentscheid auf Austausch übten schlichen sich bei einigen Wehren hier und da noch Miese ein.

Wir starteten als letzte Wehr. Die Aufstellung war so, wie sie auch bei den Kreiswettkämpfen sein wird, außer dass Philipp für Hermann den Melder und Harmsi für Baumi den Maschinist gemacht haben.

Wir legten eine fehlerfreie Übung hin, lediglich der erste Zeittakt war, mit 22,4 Sek deutlich zu langsam. Trotzdem reichte dies für einen für uns überraschenden zweiten Platz hinter Secklendorf. Dritter wurde die Wehr aus Römstedt.

  Ergebnisse

 

 

Unsere Gruppe startete mit folgender Aufstellung:

Gruppenführer H Ludolfs  
Maschinist D Harms  
Melder P Wernhardt  
Angriffstruppführer/mann S Kühn S Schrötke
Wassertruppführer/mann M Gornik C Kühn
Schlauchtruppführer/mann A Brünjes T Ludolfs