Bericht: Pokalwettkampf in Nienwohlde

Am Samstag, den 20.08.2011, starte die Wehr aus Hesebeck im entfernten Nienwohlde. Mit sonnigem Wetter und einem ausgezeichneten Wettkampfplatz fanden sich gute Bedingungen für einen gelungenen Wettkampftag. Durch einige personelle Ausfälle starteten wir in einer eher experimentellen Gruppe. Unsere neuen Gruppenmitglieder Philipp und Karsten konnten sich beide erneut behaupten und haben ihre Posten als Angriffstruppmann und Schlauchtruppmann suverän über die Bühne gebracht. Unser Ortsbrandmeister half als Maschinist aus. Nach dem durchwachsenen Kuppelzeittakt, konnte der Angriffstrupp im zweiten Zeittakt mit absolut konkurrenzfähigen 9 Sekunden aufwarten. Im zweiten Angriffstruppzeittakt blieb das Glück leider aus. Der Schlauchtrupp konnte im vierten Zeittakt eine solide Zeit hinlegen. Leider haben wir die zulässige Gesamtzeit überschritten und so ein paar Fehlerpunkte verdient. Der Rest der Übung lief hingegen Fehlerfrei ab, was in Hinblick auf den Landesentscheid sehr erfreulich ist. Am Ende landete Hesebeck auf dem 13. Platz von insgesamt 18 Wehren mit 428,3 Punkten. Erster wurde die die Gruppe Barum I, mit sehr guten 448,7 Punkten.

 

Unsere Zeittakte im Überblick:

 

Zeittakt 1: 23,80

Zeittakt 2:   9,00

Zeittakt 3: 14,80

Zeittakt 4: 13,10

 

Wir sind mit folgender Besetzung gestartet:

Gruppenführer H. Ludolfs  
Maschinist J. Moritz  
Melder H. Schmidt  
Angriffstruppführer/mann S. Kühn P. Wernhardt
Wassertruppführer/mann A. Brünjes C. Kühn
Schlauchtruppführer/mann T. Ludolfs K. Kruskop