Pokalwettkampf in Röbbel

Nach 4 Übungswochen stand am Samstag 12. Mai der erste Pokalwettkampf des Jahres für unsere Wettbewerbsgruppe an. Personell müssen wir in Zukunft größtenteils auf unsere langjährigen Mitglieder Gladdy und Jens verzichten, dafür rücken unsere Neulinge Philipp und Karsten noch mehr in den Fokus.

Die Teilnahme bei unserer Nachbarwehr Röbbel war für uns natürlich eine Pflichtveranstaltung, die wir gerne wahr genommen haben. Bei windigem, aber trotzdem sonnigem Wetter, waren wir als zweitletzte Wehr dran. Viele unserer Gruppenmitglieder starteten auf ungewohnten Positionen, so dass wir mit gemischten Gefühlen in diesen Wettkampf gingen.

Nach der Übung waren wir jedoch sehr zufrieden, denn es gelang uns ein fehlerfreier Wettkampf mit durchaus vorzeigbaren Zeittakten. Nur im ersten und vierten Zeittakt schlichen sich 2 kleine Fehler ein, die zu einer langsameren Zeit führten.

Am Ende reichte die Leistung zum 3. Platz hinter Nateln und Testorf, jedoch klar vor unserem Nachbarn Gollern und Röbbel auf den Plätzen 4 und 5. Insgesamt eine gute Üung unserer Gruppe. Wir konnten sogar im 2. Zt. eine Tagesbestzeit, trotz Personalwechsel, hinlegen . Wir verweilten noch eine gute Stunde in Röbbel und diskutierten den Tag mit unseren Nachbarn.

Ergebnisse:

 

 

Die Hesebecker Wettkampfgruppe startete in folgender Aufstellung:

Gruppenführer H. Ludolfs  
Maschinist D. Baum  
 Melder H.H. Schmidt  
Angriffstruppführer/mann S. Schrötke Ph. Wernhardt
Wassertruppführer/mann M. Gornik C. Kühn
Schlauchtruppführer/mann S. Kühn K. Kruskop