Gollern und Hesebeck; die beiden siegreichen Wehren im Wettkampf als auch im Tauziehen.
Gollern und Hesebeck; die beiden siegreichen Wehren im Wettkampf als auch im Tauziehen.

Bei bestem Wetter trafen sich die Wehren der Stadt Bad Bevensen zum traditionellem Stadtwettkampf am 17.08.2012 diesmal in Seedorf.

Gestartet wurde nach einer kurzen Gruppenführerbesprechung. Als erste Wehr war Seedorf dran, unterstützt durch Philipp Wernhardt, danach Röbbel unterstützt durch Hinrich Ludolfs. Für uns war der dritte Startplatz reserviert.

Die gezeigten Leistungen der letzten Monate und Jahre ließen wieder einen Zweikampf zwischen Gollern und Hesebeck vermuten. Wir konnten einen guten Wettkampf hinlegen, lediglich im 2. Zeittakt klappte es nicht wie gewünscht. Doch die nach uns gestarteten Gollerner konnten eine Top-Übung hinlegen, sehr schnell und fehlerfrei.

Am Ende reichte die Leistung für uns zu Platz 2 hinter Gollern.

Beim anschließenden Tauziehwettbewerb rechneten wir uns wenig aus, Ziel war eigentlich sich nicht zu blamieren oder verletzen. Doch es kam letztlich ganz anders. Wir zogen zuerst das Los gegen Gastgeber Seedorf, im Halbfinale konnten wir dann ein Freilos ergattern. Im Finale warteten dann unsere ewigen Rivalen aus Gollern. Nach langem Kampf konnten wir auch unsere Nachbarn wegziehen und waren zu aller Erstaunen Tauziehsieger 2012.

 

 

Ergebnisse:

Platzierungsliste
Platzierungsliste

1. Gollern       449,2

2. Hesebeck  445,3

3. Röbbel       437,4

4. Jastorf        435,4

5. Seedorf      410,1

Die Hesebecker Wehr startete in folgender Aufstellung

Gruppenführer H. Ludolfs  
Maschinist D. Baum

Melder S. Schrötke

Angriffstruppführer/mann S. Kühn Ph. Wernhardt
Wassertruppführer/mann M. Gornik C. Kühn
Schlauchtruppführer/mann K. Kruskop T. Ludolfs